Sattelschrank für Pferdezubehör

Sattelschrank als unverzichtbares Muss für den Pferdebesitzer. Doch sollten Sattelschränke aus Holz oder Metall sein? Ein Vergleich und Basteltips zur Ordnung im Stall. Und die große Frage: Wie kann ich meinen Sattelschrank verschönern, sodass ich wirklich alles unterbekomme?

Unsere Sattelschrank Geschichte

Als ich mein erstes Pferd ‚Grandioso‘ kaufte wusste ich zuerst gar nicht wieviel Zubehör sich im Laufe der Zeit ansammelt. Ich verglich viele Sattelschränke auf Größe, Material und Preis. Als ich dachte den perfekten gefunden zu haben hatte ich Glück, denn mein Pferd kam in Vollpension wo ein kleiner Metallschrank dabei war. Ich muss dazu sagen, dass es Standardgrösse war, ich jedoch mit einem Springsattel und einem Dressursattel und meinen ganzen Reitersachen sehr schnell einen vollen Schrank hatte.

Bundeswehrschrank als Sattelschrank
Nach einiger Zeit stand ein Stallwechsel an. Wieder in Vollpension, allerdings sollte der Metallschrank dort für 10€/Monat gemietet werden. Dies rechnete sich aber nicht, da es Metalschränke bereits ab 200,00 Euro zum Kauf gibt. Ich kaufte meinen ersten Bundeswehrschrank. Ich recherchierte und verglich erneut und kam auf den Geschmack eines Bundeswehrschrankes. Es war großartig. So viel Platz für all unsere Dinge.

Als ich den Kaufvertrag für CTS Bumblebee unterschrieb war also das erste was ich tat die Suche nach einem Bundeswehrschrank. Schnell war einer gefunden. Die Schränke gibt es in 90cm und 120cm breite. Diesmal wurde der breitere gekauft. Der einzige Nachteil, den ich beim Bundeswehrschrank sehe ist, dass viele Reitställe sie aufgrund der Größe nicht wollen. Gerade kleine Ställe oder Offenställe haben oft etwas dagegen. Hinzu kommt, dass sie ohne Anhänger und mindestens 2-3 kräftige Männer nicht transportierbar sind.

Zusätzlich zu meinem Bundeswehrschrank habe ich einen Metalschrank, in dem ich die Sachen des täglichen Gebrauchs wie Putzzeug, Trense, Halfter und alles zur medizinischen Versorgung lager. Verschwitzte Sachen habe ich immer in meinem Bundeswehrschrank. Für mich ist die Kombination aus beiden Schränken einfach Ideal.

Hilfe!
Letzte Woche ist mir mein Sattelhalter aus der Rückwand meines Bundeswehrschrankes abgebrochen. Ich bin mir nicht sicher, ob die Schrauben zu kurz oder das Gewicht zu groß war. Ich habe den Sattelhalter nun links an die Wand geschraubt und hoffe, dass es besser passt. Doch trotz, dass ich zwei Sattelschränke habe kriege ich nicht alles unter. Ich habe meist 10-15 Schabracken im Reitstall, knapp 10 paar Bandagen (4er in einer Tasche), einen Sattel und ein komplettes Kutschgeschirr. Ausserdem meine Reiterausrüstung. Habt Ihr noch Tips wie ich es übersichtlicher gestalten kann? Aktuell ist es für mich doch sehr schwer an die unterste Schabracke zu kommen. Leider habe ich auch viele unterschiedliche, da das Pony sehr kurz ist und ich zum longieren und reiten unterschiedliche Größen habe.

Tips / Basteln

– Ein Tip für alle Metalschrankbesitzer: Es gibt 2teilige Longierpeitschen. Die bekommt man auch im kleinsten Schrank unter.
– Bei Holzschränken lässt sich mit ein paar Schrauben schnell viel basteln. So kommen gerne immer mehr Hacken oder auch Peitschenhalter hinzu.
– Mit Türhacken / Trensenhaltern kann man jedem Schrank schnell neue Aufhängemöglichkeiten basteln.

Die richtige Sattelschrankgröße

Wer sich ein Pferd kauft weiß meist in welcher Disziplin er reiten möchte. Als Freizeit, Dressur oder Springreiter reicht ein Schrank von normaler Größe aus. Wer Western orientiert ist sollte auf einen breiteren Schrank achten, damit der Sattel perfekt reinpasst und nicht geknickt wird. Ebenso sollte als Kutschfahrer drauf geachtet werden, dass das komplette Kutschgeschirr ordentlich aufgehängt und verstaut werden kann. Ich würde niemanden einen zu kleinen Schrank empfehlen, da meist nicht nur Sattel und Trense sondern auch das restliche Pferde – und Reiterzubehör drin gelagert werden. Gerade Reitstiefel können sehr viel Platz wegnehmen.

Das Material

Beim Kauf des Sattelschrankes sollte auf das Material geachtet werden. Die meisten Schränke sind aus Metal. Es gibt aber auch welche aus Holz. Ein Vorteil bei dem Schrank aus Metal ist, dass sich dieser bei Feuchtigkeit nicht verzieht, da das Material nicht aufquellen kann. Ein Nachteil dabei ist aber, dass die Nassgeschwitzten Sachen nicht im Schrank gelagert werden sollten, da dort sonst zu viel Feuchtigkeit drin ist. Bei mir haben dadurch leider schon einige Lederteile angefangen zu schimmeln. Ein Luftentfeuchter kann aber entgegen wirken.

Am besten vor dem Kauf genau informieren und überlegen:
– welche Schrankgröße brauche ich
– was möchte ich drin lagern (Ganz wichtig: Wieviele Sättel!)
Eine tolle Übersicht und viele Informationen zum Thema Sattelschränke gibt es beim Sattelschrank Ratgeber. Wer einen Sattelschrank im Internet kauft sollte ihn sich direkt in den Reitstall liefern lassen. Für die meisten Reitstallbesitzer ist das kein Problem und erspart viel Schlepperei.

Carina

Carina ist Frauchen von Bambi, einem stolze 1,43cm großem 3- jährigem dt. Reitponywallach und wohnt im Westen Hamburgs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert